Ensemble TURICUM

Musikalische Entdeckungen aus fernen Landen

Texte und Übersetzungen

Puer natus est, et filius datus est nobis: cujus imperium super humerum ejus et vocabitur nomen ejus magni consilii Angelus.
Ein Kind ist uns geboren, ein Sohn ist uns geschenkt. Auf seinen Schultern ruht die Herrschaft, und man nennt ihn Boten des grossen Rates.

A Belem devem anar esta nit tots ab lo cor. Y adorar al tierno infant ab lo mès humil amor. Lo mès preciós que tinga imitant tots als pastors. Anem depressa y fora la peresa. Donem al infant nat dons y dádivas de grat. ¿Què li portas tu, Joan? ¿Què li daràs tu company? Si yo del vi blanc tenia es ben sert li’n portaria; pe-rò millor me’l beuria per ferme pasar lo fret. Si yo tenia turrons, molt gustòs li’n donaria y millor me’ls menjaria, perquè me’n sò vist far. Yo port’un poch de formatge però és ya molt curcat. Yo una botella de vi, encara que no és de Llançà. Anem depressa y fora la peresa. Donem al infant dons y dádivas de grat.
Jo’us oferesch, tierno Infant, com a pobre pastorcilla, lo cor y ànima mia, quedan en vós abrasat. Jo’us oferesch, tierno Infant, com ovella ya perduta, la vida a vós deguda, ya que tant vós a costat. Anem depressa y fora la peresa. Donem al Infant dons y dádivas de grat.
Wir müssen heute Abend alle nach Bethlehem, mit ganzem Herzen, und das zarte Kind mit der demütigsten Liebe anbeten. Das Schönste, was es gibt: es den Hirten gleichzutun! Lasst uns schnell gehen und nicht faul sein! Reich beschenken wir das neugeborene Kind. Was bringst du ihm, Joan? Was gibst du ihm, Freund? Wenn ich Weisswein hätte, wäre es gut, ihn ihm zu bringen; aber ich trinke ihn besser, um die Kälte zu überstehen. Wenn ich Nougat hätte, würde ich es ihm gerne geben, aber ich esse es besser, weil das andere auch so machen. Ich bringe ein wenig Käse mit, aber er ist schon sehr gereift. Ich eine Flasche Wein, obwohl sie nicht aus Llançà ist. Ich schenke dir, zartes Kind, mein Herz und meine Seele, sie zerglühen in dir. Ich werde dir, zartes Kind, wie ein verlorenes Schaf, das Leben anbieten, das dir zusteht, da du so nah bist.

Al ver la fragua de amor que en Belén formada está de herrerillos los pastores cantan con dulce ademán. Un hierro dio la muerte en guerra por Adán, tan, tan, pero el amor inmenso es fragua de piedad, tan, tan, tan. Repitan los afectos acordes al compás, tan, tan, tan, que un Dios tan humanado es fragua de piedad, tan, tan, tan. Repitan los afectos acordes al compás, tan, tan, tan, que un Dios tan humanado es fragua de piedad, tan, tan, tan. Volved a repetir en métrico ademán. Que afecto tan veloz no es fácil de apagar. Un hierro dio la muerte en guerra por Adán, an, tan, tan, pero el amor inmenso es fragua de piedad, tan, tan, tan. Prevéngase a los golpes del hombre más tenáz, tan, tan, tan, que con tantos auxilios su yerro ablandará, tan, tan, tan. Oh aliento del amor en quien no cabe más, haciendo suba el hombre y Dios llegue a bajar. Al ver la fragua de amor...…
Beim Anblick der Liebesschmiede, die Schmiede in Bethlehem gebildet haben, singen die Hirten mit süsser Geste. Ein Eisen gab Adam im Krieg den Tod, aber immense Liebe ist eine Schmiede der Barmherzigkeit. Bringt die Zuneigung in einen Takt, tan tan tan, dass ein menschgewordener Gott eine Schmiede der Barmherzigkeit ist, tan tan tan. Wiederholt dies erneut in metrischer Geste. So eine Zuneigung ist nicht leicht auszulöschen. Hüte dich vor den Schlägen des beharrlichen Manns, der mit seinen Werkzeugen das Eisen weichmacht. Oh Hauch der Liebe, in dem kein Platz mehr ist, der den Menschen aufsteigen und Gott herabsteigen lässt. Beim Anblick der Liebesschmiede sehen ...

Lleva’t en l’albeta, Peret chiquet, Micalotet, lleva’t en l’albeta. Veuràs la Vergeneta en una barraqueta. Que el seu fillet alleta, tot nu, sens camiseta, com dona molt pobreta. Y entre’l bou y muleta veuràs en carn perfeta divinitat secreta. Peret chiquet, Micalotet, lleva’t en l’albeta.
Steh auf im Morgengrauen, kleiner Peter, kleiner Michael. Du wirst die Jungfrau in einer Hütte sehen. Die ihren Sohn stillt, ganz nackt, ohne Hemd, wie eine sehr arme Frau. Und zwischen dem Ochsen und dem Maultier wirst du die fleischgewordene, vollkommene, geheimnisvolle Göttlichkeit sehen.

Tau garçó, la durundena, tau Jesú, la durundó, e tau hillot, la durundó, Tan chiquet e tan polit com t’és nat aquesta nit, Lucifer serà scarnit, tot l’infern n’aurà gran pena. Los angeus n’an gran plausir, vent complit nostre deusir, que l’alt cel s’a de fornir de gascons per bella strena. E sonaven tots acors ab rebequins e manacors y ab veus autes grans e forts dansaven l'hauta serena. Tots ensemps li fan la xiera, en esta nit plazentiera davan la Vergen partiera que trau lo món de cadena.
Oh Knabe, eia popeia, oh Jesus, eia popeia, oh Söhnchen, eia popeia. So klein und so hübsch, wie du heute Nacht geboren wurdest, wird Luzifer dahinschmelzen, die Hölle wird leiden. Die Engel freuen sich, wenn sie unseren Wunsch erfüllt sehen. Und hoch vom Himmel herab machen sie den Gascognern ein schönes Geschenk. Und sie spielten schöne Harmonien mit ihren Saiteninstrumenten. Und zu ihrer grossen und lauten Musik wurde die Hauta Serena getanzt. Alle zusammen feiern sie das Fest in dieser wunderbaren Nacht vor der gebärenden Jungfrau, die die Welt aus ihren Ketten befreit hat.

En el lado derecho ‘staba la virgen María. En el lado esquierdo ‘staba San Xuán. Na Ventana do cabo ‘staba un pastorcillo. Navidad que alegria, nació nuestro Salvador. Christo nuestro redentor hoi nació chiquito. Alegria del mundo, y alegria nuestra.
Auf der rechten Seite war die Jungfrau Maria, links der heilige Josef. Hinten am Fenster stand ein Hirte. Weihnachten, welche Freude! Unser Retter ist geboren, der kleine Christus, unser Erlöser! Zu unserer und der ganzen Welt Freude!

Pois con tanta graça belo a naçido o menino. Tocay vosso panderinho tocay sua churumbela tocay sua guitarrela. De amor esta may donzela e seu belo fidalguinho, menino tan formozo, que semeja sua may. Ainda que no portal naçe, naçe o menino chorando pode ser que tempo andado seja rey de Portugal.
Wie hübsch und fein ist doch dieser Knabe! Spielt euer Tamburin, eure Schalmei, eure Gitarre! Voller Liebe die Frau Mutter und ihr schöner Edelmann, ein wohlgeformter Knabe! Zwar weinend im Stall geboren, doch vielleicht wird er dereinst König von Portugal.

Un sarao de la chacona se hizo por Navidad. Hubo millares de cosas y la fama resona. Dançaron los pastorcillos y hubo mucha alegría. A la vida, vidita bona, vida vámonos a chacona, a chacona de Navidad. Porque nació el salvador se hizo una folía. El pastorcillo Beltrán bailó con una pastora, conmeçaron un guineo y acabo lo una maçona, y la fama lo pregona. A la vida, vidita bona...
Ein Tanzfest mit Chaconas gab’s zu Weihnachten, tausend Sachen, und noch immer hört man davon. Die Hirten tanzten, und alle waren fröhlich. Auf das Leben, das gute Leben, lasst uns zum Chacona-Tanz gehen, zur Weihnachts-Chacona! Zur Geburt des Retters tanzte man eine Folia. Der Hirte Beltrán tanzte mit einer Hirtin, sie fingen an mit einem Guineo, am Ende war’s eine Maçona, so hat es sich herumgesprochen.

Celebremos el niño, pastores, que de amores vive y de amores muere. ¡Ay! dexenle llorar, que llorar de amores alivio es del mal. Como unidos de sus lagrimas un nuevo amor les nació. Bien que anunciaran los Ángeles que nacía un nuevo amor. Bien que los pastores simplices vieron con mucha atención, nacido al niño que lastima, muerto de amor, que rigor.
Lasst uns das Kind feiern, das aus Liebe lebt und aus Liebe stirbt. Ach! Lasst es weinen, denn weinen aus Liebe lindert den Schmerz. Denn aus seinen Tränen entsteht neue Liebe, die Engel haben es so verkündet. Voller Hingabe haben einfache Hirten das Kind angeschaut, erst geboren, und bald schon tot, Welch Gnadenlosigkeit!

Clarines de safir tocad hosanna! Que el rayo de la estrella los va enseñando, que sigan sus señales y sus rayos, por aquel que ha nacido. Gazpar y Baltazar tres reis son con Melchior. Quiénes son esos tres reyes que andan con el Sol?
Trompeten aus Saphir, spielt Hosanna! Der Sternenstrahl zeigt euch den Weg, folgt ihm, und ihr werdet den Neugeborenen finden. Kaspar und Balthasar, mit Melchior sind’s drei Könige. Wer sind die drei Könige, die mit der Sonne gehen?